Anreise
Abreise
Erwachsene
Kinder
Sie befinden sich hier:

Sommersport am Arlberg

Es geht hinaus in die Natur und rauf auf den Berg. Erleben Sie einen sportlichen Sommer in Lech.

Grenzenlose Freiheit

Endlich … geschafft. Ich stehe mit müden Beinen auf der Spitze des Berges. Unter mir breitet sich das Tal aus, über mir gibt es nichts mehr. Mein Blick schweift in die Ferne. Ich fühle mich unendlich frei. Und plötzlich kehrt auch die Energie in mich zurück.
Eine Bergtour ganz für mich alleine, so wie ich es mag. Es erfüllt mich mit Freude und Zufriedenheit.
Mal weiter, mal weniger lang, mal schnell, mal gemächlich erwandere ich die Lecher Berge. Ein individueller Sommer am Arlberg ist, was sich Freigeister und Naturmenschen wünschen.Vor Ihrer Türe im Apartmenthaus Braunarl wartet eine Welt voller Entdeckungen für einen einmaligen Arlberger Sommer auf Sie. Unter der lachenden Sonne und in der frischen Bergluft – da findet jedermann das Richtige.

Für Bergfexe: Wanderurlaub in Lech

Ich persönlich bin ein absoluter Bergfex. Am liebsten gehe ich auf Wandertour. Obwohl ich die Region rund um Lech wie meine Westentasche kenne, entdecke ich immer wieder neue aufregende Routen. Über satte Wiesen und verschlungene Pfade, über klare Bäche und reißende Flüsse, über Stock und Stein: Wandern ist ein intensives Naturerlebnis am Arlberg. Man saugt die Freiheit auf, die in der Luft liegt und erdet … Und ich mag dieses spezielle Gefühl, wenn ich mich ganz klein und demütig fühle, wenn ich am Gipfel hinunter aufs Tal blicke.

Begeben Sie sich auf Wanderreise rund ums Haus Braunarl, versorge ich Sie gerne mit meinen persönlichen Geheimtipps. Auch für die Einkehr nach getaner „Arbeit“ weiß ich natürlich, wohin – für eine große Schüssel echte Vorarlberger Kässpätzle, na wie klingt das?

Für Abenteurer: Outdoor-Action rund um Lech

Das Herz sehnt sich nach Nervenkitzel? Dann erleben Sie das Outdoor-Programm der Extraklasse in der Arlberg Region. Von Canyoning über Rafting bis zum Bogenschießen: Es gibt beinahe nichts, was es nicht gibt.
Im Rahmen des LechErleben Programms erhalten Sie die Lecher OUTDOOR CARD – Ihre Eintrittskarte für abwechslungsreichen Urlaubsspaß im Sommer. Besonders für Familien und für Menschen, die sich nach einem individuellen Sporturlaub sehnen, empfehle ich die Karte.
Gerne informieren wir Sie näher dazu bei uns im Haus und in unserem Schwesterhotel Aurora.

Das Wochenprogramm mit der Lecher OUTDOOR CARD

  • Montag: Abenteuertag – 3D-Bogen-Parcours
  • Dienstag: Klettern an der Spuller-Platten für Kinder und Erwachsene
  • Mittwoch: Klettersteig Karhorn/ Stand-up-Paddling bei Schlechtwetter
  • Donnerstag: Canyoning für alle Badenixen
  • Freitag: Waldtag – Geocaching-Parcours durch die reine Natur
  • Samstag: Gipfeltag – Geführte Bergtour
Am Berg und am See

Es muss nicht immer höher, weiter, schneller gehen. Auch ruhigere Aktivitäten stehen am Lecher Bergsommer-Programm.
Dann und wann packt mein Mann Marc gerne die Angel aus – er ist leidenschaftlicher Fliegenfischer, denn dies verschafft ihm selige Ruhe. Denn manchmal möchte man einen sonnigen Sommertag einfach am Wasser stehen und sehen, ob das Glück einem gewogen ist. Vielleicht beißt ein Fisch an?
Haben Sie Angeln und Fliegenfischen noch nicht ausprobiert, sind die wunderschönen Seen rund um Lech der richtige Platz.
Es hat etwas Beruhigendes und Friedvolles, das bunte Treiben im Wasser und an Land zu beobachten. So vergehen viele wohlige Stunden, ohne dass Sie es merken.
Und ehe Sie es sich versehen, ist die Sonne schon untergegangen und es ist Zeit, nach Hause in Ihr persönliches Ferienzuhause zurückzukehren.
Wo Sie das sonnige Gefühl von Draußen auch im Inneren verspüren.

Ihr Ort der Herzlichkeit am Arlberg

Ich hoffe, ich habe Ihre Vorfreude auf den Sommer in Lech geweckt. Wenn Sie es jetzt nicht mehr erwarten können, jede Menge Abenteuer am sommerlichen Arlberg zu erleben, schauen Sie auf der Braunarl-Seite vorbei. Wir haben unsere Apartment-Preise schon online gestellt – dann kann er bald kommen, der Sommer des Glücks …

Bis bald.

Ihre Gastgeberin Anna-Katharina Gusner
mit dem Braunarl-Team